COOL IS NOT COOL

COOL IST NICHT COOL

So verhindern Sie Muskelentz√ľndungen beim Sport!
3 einfache Tipps gegen Muskelentz√ľndungen mit wichtigen Informationen zur Erk√§ltungsbehandlung und ihren Auswirkungen!
RUHE IST BAUEN! Du liest COOL IST NICHT COOL 3 Minuten Weiter Wann verwenden Sie was?
Lernen Sie, die Signale Ihres Körpers zu erkennen.

Beim Training beanspruchen Sie Ihre Muskeln viel mehr als sie es gewohnt sind. Es kann vorkommen, dass Sie danach Muskelschmerzen haben. Muskelschmerzen während des Trainings entstehen, weil die Belastung des Körpers während des Trainings zunimmt und winzige Haarrisse in Ihren Muskelfasern und Sehnen entstehen. Das ist normal und kann nicht schaden!
Ein gutes Aufwärmen und ausreichend Ruhe danach sind sehr wichtig, um Ihre geschädigten Muskeln zu reparieren und so Muskelbeschwerden während des Trainings vorzubeugen!
Wenn Sie die Belastung Ihres Körpers erhöhen, ohne Ihren geschädigten Fasern ausreichend Zeit zur Erholung zu geben, werden Sie bei der nächsten Trainingseinheit noch mehr Fasern schädigen und den betroffenen Muskel oder die betroffene Sehne weiter schwächen.
Ab einem bestimmten Punkt sind so viele Fasern gesch√§digt, dass Muskelsteifheit und M√ľdigkeit zu langfristigen Schmerzbeschwerden f√ľhren, die eine Entz√ľndungsreaktion hervorrufen k√∂nnen.
Lesen und wenden Sie die folgenden Tipps in Ihrer wöchentlichen Planung an und versuchen Sie, Muskel- und Sehneninfektionen vorzubeugen.

3 einfache Tipps zur Vermeidung von Entz√ľndungen!
1. Steuern/Steuerpflicht

Die Belastbarkeit ist die maximale Kraft, die Ihr K√∂rper bew√§ltigen kann, w√§hrend die Belastung die effektive Kraft ist, die Ihr K√∂rper beim Training erf√§hrt. Wenn die Belastung gr√∂√üer ist als Ihre Belastbarkeit, ist die Wahrscheinlichkeit gro√ü, dass es (langfristig) zu Verletzungen kommt. Daher ist es wichtig, die Belastbarkeit entsprechend den pers√∂nlichen Zielen zu erh√∂hen (z. B. Rumpfstabilit√§ts√ľbungen), aber auch die (Sport-)Belastung entsprechend anzupassen und schrittweise aufzubauen.

2. Ein vorbereiteter Muskel ist zwei wert!

Muskelschmerzen, die nach dem Training auftreten, k√∂nnen durch richtiges Aufw√§rmen und eine Erholungsphase verhindert werden. Nehmen Sie sich unbedingt etwas Zeit, um unsere beiden vorherigen Blogs zu lesen. Hier finden Sie n√ľtzliche Tipps zu beiden Themen!

3. Bringen Sie Abwechslung in Ihre Trainingsmuster.

Achten Sie beim Training auf ausreichend Abwechslung in Ihren Bewegungen, damit Ihre Muskulatur ausreichend stimuliert wird und sich nicht an ein bestimmtes Muster ‚Äěanpasst‚Äú. Ihre Muskeln werden dann weniger flexibel, was das Verletzungsrisiko erh√∂ht. . Durch die Variation beanspruchen Sie nicht immer wieder die gleichen Muskeln und Muskelgruppen und Ihr K√∂rper wird kr√§ftiger, was Ihre Belastbarkeit erh√∂ht!

Immer noch eine Infektion, was nun?

Bei akuten Verletzungen, Schwellungen und Entz√ľndungen sollten Sie sich unbedingt abk√ľhlen. Verwenden Sie keine Hitze, da dies die Schmerzen und das Problem verschlimmern kann. W√§rme wenden Sie nach der akuten Phase an, wenn die Erholungsphase beginnt.
Durch die K√ľhlung einer Verletzung in der akuten Phase reduzieren Sie die Blutzirkulation in diesem Bereich. Dadurch k√∂nnen m√∂gliche Entz√ľndungen und Schwellungen gemindert werden, wodurch auch die Schmerzen gelindert werden.
Zur K√ľhlung Ihrer entz√ľndeten Muskulatur empfehlen wir die Kombination einer K√ľhlpackung mit dem eiskalten, k√ľhlenden Muskelgel . Dabei aktiviert das R√ČVVI-Muskelgel eine langanhaltende und tief eindringende Wirkung rund um den entz√ľndeten Muskel und die K√ľhlpackung hat eine eher oberfl√§chliche (und schmerzstillende) Wirkung.

Lesen Sie sich unbedingt die vollst√§ndigen Informationen zu beiden Produkten auf unserer Website durch und wenden Sie diesen Tipp in den ersten 5 Tagen Ihrer Entz√ľndung an: ‚Äě Die Schmerzzone dick einfetten, mit Frischhaltefolie verbinden und lange einwirken lassen (ca. 12 Tage). Stunden) f√ľr eine tiefe und wirksame Heilung.‚Äú

Schreibe einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor dem Ver√∂ffentlichen gepr√ľft.

Diese Website ist durch reCAPTCHA gesch√ľtzt und es gelten die allgemeinen Gesch√§ftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.