Verzuring van spieren? Dit zijn de oorzaken en oplossingen

Übersäuerung der Muskulatur? Das sind die Ursachen und Lösungen

Unter Sportlern und Fitnessbegeisterten ist die Muskelübersäuerung ein vieldiskutiertes Thema. Damit ist die Ansammlung von Milchsäure in den Muskeln bei intensiver körperlicher Betätigung gemeint, es kann aber auch ohne körperliche Betätigung zu einer Übersäuerung der Muskulatur kommen. In diesem Artikel schauen wir uns genauer an, was eine Muskelübersäuerung verursacht und wie man ihr vorbeugen und behandeln kann.

Überlastete Muskeln? Dies sind die Ursachen, Symptome und Behandlung Du liest Übersäuerung der Muskulatur? Das sind die Ursachen und Lösungen 3 Minuten

Übersäuerte Muskeln müssen nicht schlecht sein

Wenn Ihre Muskeln während oder nach dem Training leicht brennen, bedeutet das, dass Sie Ihr Bestes gegeben haben. Das Brennen entsteht durch die Verbrennung von Kohlenhydraten. Wenn Sie ein Anfängersportler sind, sollten Sie dies im Auge behalten. Wenn Sie längere Zeit keinen Sport betrieben haben, kann es zu einer schnellen Übersäuerung der Muskulatur kommen, die zu einer Muskelüberlastung führen kann.

Symptome einer Muskelübersäuerung

Wenn Ihre Muskeln übersäuern, werden Sie dies an mehreren Symptomen bemerken. Berücksichtigen Sie Beschwerden wie:

  • Die Muskeln fühlen sich an, als ob sie Flüssigkeit in sich hätten.
  • Brennendes Gefühl in den Muskeln.
  • Es schmerzten sogar die Muskeln.
  • Müde Muskeln.
  • Kraftverlust der Muskeln.

Übersäuerung der Muskulatur: Die Ursache

Eine Ursache für eine Übersäuerung der Muskulatur ist ein Sauerstoffmangel in Ihren Muskeln. Eine zweite Ursache für übersäuerte Muskeln kann ein Mangel an Nährstoffen sein. Glykogen ist der Nährstoff Ihrer Muskeln. Dieser Stoff wird durch Glukose ergänzt. Bei intensiver körperlicher Anstrengung beginnt der Körper, Glukose abzubauen, um Energie freizusetzen. Ein Nebenprodukt dieses Prozesses ist Milchsäure, die sich in den Muskeln ansammelt und zu einem erhöhten Säuregehalt führt. Faktoren wie unzureichende Ausdauer können zur Bildung von Milchsäure beitragen.

Ernährungstipps zur Vorbeugung einer Übersäuerung der Muskulatur

Eine ausgewogene Ernährung ist für mehrere Dinge wichtig, aber sicherlich auch für übersäuerte Muskeln. Mit der richtigen Ernährung geben Sie Ihren Muskeln, was sie brauchen. Starke Muskeln ermüden weniger schnell und können sich schneller erholen . Mit diesen Tipps können Sie einer Übersäuerung Ihrer Muskulatur entgegenwirken:

  • Essen Sie ausreichend Kohlenhydrate.
  • Nehmen Sie ausreichend Proteine ​​zu sich.
  • Trinken Sie ausreichend Wasser.
  • Essen Sie Lebensmittel, die viel Magnesium oder Kalzium enthalten.
  • Essen Sie eisenhaltige Lebensmittel.
  • Vermeiden Sie Dinge wie Koffein, raffinierten Zucker und Alkohol.

Andere Lösungen

Was können Sie jetzt tun, um einer Übersäuerung Ihrer Muskeln vorzubeugen? Befolgen Sie diese Tipps und reduzieren Sie das Risiko von Muskelkater deutlich:

  • Machen Sie sich besser in Form.
  • Nehmen Sie die Hilfe eines Sportmasseurs in Anspruch.
  • Halten Sie Ihr Energieniveau vor dem Training hoch, indem Sie ausreichend essen, aber nicht nur vor dem Training.
  • Machen Sie ein Aufwärm- und Abkühltraining.
  • Versorgen Sie Ihren Körper mit Feuchtigkeit.
  • Achten Sie beim Sport auf ausreichend Ruhe. Kurz gesagt: Machen Sie zwischendurch Pausen.

Wie behandelt man bereits übersäuerte Muskeln?

Ruhe ist der beste Weg, um den Gehalt an Nährstoffen und Abfallprodukten in den Muskeln wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Ruhen Sie sich etwa drei bis fünf Tage aus. Den Heilungsprozess können Sie mit einer Sportmassage unterstützen, die verkrampfte und übersäuerte Muskeln lockert. Dies führt zu einer verbesserten Blutzirkulation, wodurch Abfallstoffe abtransportiert werden und mehr Sauerstoff in Ihre Muskeln gelangt.

Schreibe einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor dem Veröffentlichen geprüft.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.